EU-Botschafterschule

Das BORG Deutschlandsberg wird zur EU-Botschafterschule

Seit dem Schuljahr 2018/19 arbeitet das BORG Deutschlandsberg zielstrebig darauf hin, das Zertifikat „EU-Botschafterschule" zu erhalten. Am Montag, dem 30. September 2019, konnte dies im Verbindungshaus des Europäischen Parlaments in Wien verwirklicht werden.

Die Direktorin der Schule, Mag. Dr. Gerda Lichtberger, ein Vertreter des Lehrerkollegiums, Mag. Dr. Karl Kogler, sowie die zwei Juniorbotschafter des Gymnasiums, Elisa Garber und Armin Unterweger, traten die Reise nach Wien an, um bei einer Verleihungszeremonie das Zertifikat entgegenzunehmen. 21 Schulen wurden österreichweit an diesem Tag ausgezeichnet und dürfen nun gemeinsam mit 60 weiteren Schulen den Titel "Botschafterschule des Europäischen Parlaments" tragen.

Bei der musikalisch umrahmten Veranstaltung durften die Teilnehmer, Junior- und Seniorbotschafter, einem spannenden Interview mit dem Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments Mag. Dr. Othmar Karas und der Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Forschung Mag. Dr. Iris Rauskala, beiwohnen. Beide Politiker beteuerten die Wichtigkeit der Europäischen Union und appellierten an Bürgerinnen und Bürger, europabewusst und gemeinschaftlich zu denken und die vielfältigen Angebote, beispielsweise von der Organisation Erasmus, in Anspruch zu nehmen. Das Finale war die Ausgabe der Zertifikate sowie der Ehrentafel für die Schule. Mehrere Seminare für Schüler und Lehrer, Aufklärungsarbeit über die Aufgaben der verschiedenen Institutionen der EU sowie zahlreiche Gespräche und EU-bezogene Veranstaltungen, vor allem vor der Europawahl, waren nötig, um sich als Schule zu qualifizieren. Umso stolzer darf das BORG Deutschlandsberg sein, sich die einzige weststeirische Botschafterschule des Europäischen Parlament nennen zu können.

Armin Unterweger/Lisa Garber