Diesmal wähle ich

Diesmalwaehleich - eine Informationsveranstaltung für Schulen

 

Redakteur: Ihr wart ja am 23. Jänner 2019 bei der Bezirkstour Europa in Leibnitz, wo es um die bevorstehende EU-Wahl gegangen ist. Welche Eindrücke nehmt ihr von dieser Veranstaltung mit?

Luca: Ja, wir haben viel erfahren, von den Aufgaben der Europäischen Union bis hin zur überraschend niedrigen Wahlbeteiligung in den letzten Jahren. Die liegt bei nur 45% …, obwohl wir in Österreich schon ab 16 Jahren wahlberechtigt sind.

Elisabeth: Zuerst wurden wir von Herrn Pfeiffer, dem Leiter des EU-Verbindungsbüros in Wien, mit einigen Informationen, aber auch mit Manner-Schnitten gefüttert. Später haben wir selbst die Initiative ergriffen und durften uns intensiv mit drei Fragen zur EU beschäftigen.

Redakteur: Das klingt ja interessant. Welche Fragen wurden euch da gestellt und zu welchen Schlüssen seid ihr gekommen?

Elisabeth: Warte… Pro und Contra zur aktuellen Lage der EU, oder Luca?
Luca: Ja genau. Offene Grenzen, Frieden, einheitliche Währung und der Umweltschutz sind uns sofort in den Sinn gekommen, bei den negativen Aspekten mussten wir etwas länger überlegen.
Elisabeth: Ja schon, aber trotzdem darf man auf Unstimmigkeiten, den Konkurrenzdruck und die ausbaufähige Flüchtlingsaufteilung nicht vergessen.

R: Habt ihr euch auch mögliche Lösungsvorschläge zu den Problemen überlegt?

Luca: Ja, das war auch eine der Fragen. Wir als Medienkunde-Gruppe legen natürlich Wert darauf, dass man sich über die EU - auch im Internet - ausreichend informiert und am 26 Mai selbst wählen geht.

E: Genau, das ist unsere Vision für unser zukünftiges Europa. !!! Chancengleichheit, mehr Umweltschutz, mehr Förderung!!!!

Das BORG Deutschlandsberg nahm an der Auftaktveranstaltung "Informationsserie - diesmalwaehleich" am 23. Jänner in Leibnitz teil. Im Rahmen dieser von Europalandesrätin Barbara Eibinger-Miedl ins Leben gerufenen Veranstaltung werden Schülerinnen und Schüler der höheren Schulen zur Europawahl am 26. Mai informiert. In einer Zukunftswerkstatt konnten die Jugendlichen Kritikpunkte, eigene Visionen für die EU und konkrete nächste Schritte entwickeln und diskutieren. An der Veranstaltung im Kulturzentrum Leibnitz nahmen rund 140 Jugendliche teil.

(Mediengruppe BORG Deutschlandsberg, Prof. Karl Kogler)