Faszination Technik 17

 

Wir, die Schüler des naturwissenschaftlichen Wahlpflichtfaches des BORG Deutschlandsberg, haben am alljährlichen Wettbewerb „Faszination Technik - Betriebe in der Region“ teilgenommen. Dafür mussten wir uns für einen Betrieb aus der Umgebung entscheiden, diesen kontaktieren, um dann den Betrieb besichtigen zu können und gemeinsam eine Präsentation mit einem Experiment zu gestalten.

Wir haben uns für die IBIDEN Porzellanfabrik Frauenthal GmbH entschieden. Im Laufe unserer Kooperation haben wir in unserem Partnerbetrieb das Labor sowie auch die Fertigung besichtigt und einen detaillierten Eindruck von der Firma und ihren Produkten erhalten.

Unser faszinierender Betrieb wurde im Jahre 1921 gegründet und stellt seither verschiedenste Porzellanwaren her. In den Anfangsjahren wurden hauptsächlich Hochspannungsisolatoren aus Hartporzellan hergestellt. Die heutige Produktpalette umfasst Wärmespeicher, Gießfilter und verschiedene Arten von Katalysatoren, die in der Autoindustrie oder in großen Kraftwerken ihre Verwendung finden.

Eine weitere Aufgabe unseres Partnerunternehmens ist die Prüfung von gebrauchten Katalysatoren und Filtern auf ihren Schadstoffgehalt und ihre Effizienz.

Am Mittwoch den 24.5.2017 haben wir in einer 4-minütigen Präsentation die Ergebnisse der Zusammenarbeit mit der Firma IBIDEN Porzellanfabrik Frauenthal GmbH im Rahmen der „Faszination Technik- Challenge“ präsentiert. Bei der Präsentation wurde der Herstellungsprozess eines Katalysators an einem selbstgebauten Modell dargestellt. Am Ende wurde mittels eines einfachen, aber beeindruckenden Experiments die Funktionsweise eines Katalysators veranschaulicht.

Unsere Präsentation konnte die Jury bei der Challenge so überzeugen, dass wir schlussendlich die Oberstufenwertung gewonnen haben. Wir freuen uns über Kinotickets, einen Gewinn von 800 Euro und die Ehre die Challenge gewonnen zu haben.

Unser Fazit:

Bisher haben wir an unserem Projekt Freude und arbeiten sehr gern daran weiter. Wir konnten bei unserer ersten Betriebsbesichtigung das Labor besuchen und miterleben, wie Katalysatoren entstehen. Diese Veranstaltung weckt in uns das Interesse für Technik und ist ein sehr cooles Projekt, in dem wir unsere eigenen Ideen einbringen können.

Uns gefällt’s gut!

Maria-Katharina Scherkl, Peter Kronberger