Burkina Faso

Changement climatique au Burkina Faso

 

 

Gäste aus dem afrikanischen Burkina Faso, einer ehemaligen französischen Kolonie, hielten am 29.4. einen Workshop für die FranzösischschülerInnen der 7. Klassen und die Französisch-Maturantinnen.

Odette Savadogo und Didier Ouedraogo kamen auf Einladung des Welthauses Graz nach Österreich, um über die bereits stark spürbaren Folgen des Klimawandels in der westafrikanischen Sahelzone zu berichten. Sie präsentierten aber auch erfolgreiche Maßnahmen im Kampf gegen die Klimakrise. So gelingt es dank angepasster landwirtschaftlicher Methoden und Bewässerungsmaßnahmen auch im extrem trockenen Norden des Landes, die Bevölkerung einigermaßen gut zu ernähren. Bildungsarbeit ist dabei der Schlüssel zum Erfolg, dennoch ist man auf finanzielle Hilfe von außen angewiesen.

In der Diskussion mit den FranzösischschülerInnen wurden ausgehend von im Französischunterricht gestalteten Plakaten auch die Folgen des Klimawandels in Österreich und mögliche Lösungsansätze sowie die globale Dringlichkeit, dem Klimawandel entgegen zu steuern, diskutiert.

MMag. Karin Stiegler MA

 

 

Voici quelques commentaires des élèves:

Le changement climatique a des conséquences différentes en Autriche, mais nos pays ont une chose en commun: la situation s'aggrave de plus en plus. (Tabea, 7B)

J'ai trouvé l'atelier sur le Burkina Faso très intéressant, très informatif et effrayant en même temps, parce que le changement climatique a déjà un impact si fort au Burkina Faso. Merci pour cette conférence inoubliable. [...] Les mangues séchées étaient incroyablement bonnes! (Lea, 7B)

Nos pays sont tres différents, par exemple le climat. Au Burkina Faso il y a deux saisons, en Autriche il y en a 4 et nous avons de la pluie ou de la neige toute l’année. Mais nous avons des similitudes aussi: le changement climatique, parce que c'est un problème global, même si nous le voyons différamment (chez nous: fonte des glaciers, insects et animaux en danger, catastrophes naturelles,… et chez vous: chaleur extrême, sol sec, pas d’eau,…). J’ai appris que je pouvais protéger l’environnement aussi et que nous tous ensemble pouvons faire la grande différence, comme Odette avec son jardin. Nous pouvons tous arrêter le changement climatique.“ (Victoria, 7B)