Matura

Link zur VWA-Datenbank:   [VWA-DB]

 


 

VWA

Jeder Schüler hat eine „vorwissenschaftliche Arbeit“ (VWA) zu einem selbst gewählten Thema zu verfassen. Die Beurteilung der VWA-Säule setzt sich wiederum aus drei Teilen zusammen: der Arbeit, der Präsentation und der Diskussion. Der Text der VWA ist ein wissenschaftsnaher Text, ca. 25 Seiten lang, in der Art wie eine Proseminararbeit auf der Uni, mit Zitaten und Auswertung von wissenschaftlicher Literatur. Die Arbeit daran beginnt bereits am Anfang der 7. Klasse, im März der 7. Klasse muss das Thema feststehen. Mit Unterstützung eines Lehrers hat man bis Ende Februar der 8. Klasse Zeit, diese VWA zu verfassen. Die Gesamtnote auf diesen Teil der Matura ergibt sich erst mit der mündlichen Präsentation und Diskussion vor der Matura-Kommission.