15 Apr 2024

Bühne frei! Workshop mit Christoph Theußl

Ein inspirierender Workshop mit dem renommierten Künstler Christoph Theußl fand kürzlich am BG/BORG Deutschlandsberg statt. Die Schüler und Schülerinnen der 6A-Klasse hatten die einzigartige Gelegenheit, ihre literarischen Talente auf der Bühne zu entfalten.

Unter der Leitung von Christoph Theußl setzten sich die Jugendlichen intensiv mit der Kunst des Schreibens für die Bühne auseinander. Das Hauptziel bestand darin, literarische Werke zu verfassen und diese anschließend vor Publikum zu performen. Von humorvollen Gedichten bis hin zu nachdenklichen Monologen – die Schüler:innen ließen ihrer Kreativität freien Lauf.

Christoph Theußl, selbst ein Absolvent des BORG Deutschlandsberg, ist heute ein vielseitiger Künstler. In München lebt er als Musikkabarettist, Schauspieler und Lesebühnenautor. Seine reiche Bühnenerfahrung teilt er gerne mit jungen Talenten an Schulen und Universitäten.

Während des Workshops gewährte Theußl den Schüler:innen nicht nur Einblicke in seinen Künstleralltag, sondern präsentierte auch eigene Lesebühnentexte. Im Scheinwerferlicht, mit Mikrofon in der Hand, hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, ihre literarischen Werke vorzutragen und ihre kreativen Ideen zum Leben zu erwecken.

Die Begeisterung der jungen Autorinnen und Autoren war spürbar. Leonie Heidekum, eine der Teilnehmer:innen, erzählt: “Durch diesen Workshop habe ich Lust bekommen, meine Texte und Gedichte vor Publikum vorzutragen. Bis jetzt habe ich das nur still und heimlich in meinem Zimmer gemacht. Auf der Bühne zu stehen war definitiv der Traum der im-Zimmer-sitzenden Leonie, der in Erfüllung gegangen ist.”

Auch Klara Uhl empfand den Workshop als bereichernd: “Es hat mir tatsächlich großen Spaß gemacht, und ich habe mich auf der Bühne überhaupt nicht unwohl gefühlt, sondern konnte es wirklich genießen. Ein tolles Erlebnis, ein lustiger und interessanter Workshop und eine spannende Erfahrung.”

Ein herzlicher Dank ergeht an den Elternverein des BG/BORG Deutschlandsberg und den OeAD (Kulturvermittlung mit Schulen) für die Finanzierung der Projekttage. Christoph Theußl und die Deutschprofessorin Adriane Pobernel denken bereits an eine Fortsetzung im nächsten Schuljahr. Die Bühne bleibt frei für junge Talente, die ihre Geschichten und Gedichte mit der Welt teilen möchten.

Text: Mag. Adriane Pobernel

Foto: Victoria Renhart